PD Daily 

Du wäschst dir täglich die Hände – warum nicht auch deinen Po?

Beim Anblick der leeren Supermarktregale, in denen sich einst Toilettenpapier stapelte, schüttelt unser Autor nur den Kopf. Ein guter Zeitpunkt, sich interkulturell über die Hygiene des Allerwertesten auszutauschen.

3. April 2020  4 Minuten

Als ich aus dem Libanon nach Deutschland zog, gingen mir alle möglichen positiven und negativen Konsequenzen meines Umzugs durch den Kopf. Dass ich eines Tages deutsche Supermärkte nach Toilettenpapier durchsuchen müsste, hätte ich mir damals nicht träumen lassen. Was ich auch nie gedacht hätte: wie viel Überwindung es mich hier kosten würde, fremde Toiletten zu benutzen. Was das eine mit dem anderen zu tun hat?

Die Antwort darauf ist vielleicht die Lösung für alle, die gerade ihre Papiervorräte schwinden sehen. Denn zu Hummus und Falafel könnte sich nach dieser Krise ein weiterer arabischer Exportschlager gesellen – mit Prädikat »ganz dringend nötig«. In vielen Ländern weltweit gab es keine Panik wegen Toilettenpapier (englisch, 2020) Denn es gibt viele Länder, in denen die Regale mit Toilettenpapier weiterhin prall gefüllt sind. Und sie haben etwas gemeinsam. Ab hier wird es intimer, denn ich möchte dir gern erklären, wie du deinen Hintern auch ohne Papier hygienisch sauber hältst. Dazu gehört etwas Kulturunterricht:

Darf ich vorstellen? Das »Shattaf«

Ich wuchs als Muslim auf. Mit 13 Jahren musste ich den entsprechenden Religionsunterricht in meiner Schule besuchen. Das waren nicht die schönsten Stunden in der Woche, aber ich lernte dort einiges über unsere Traditionen und Rituale. Denn neben Beten und Fasten gibt es noch viele andere islamische Benimmregeln, auch hygienische. Zum Beispiel wie genau beim Niesen, Husten und Gähnen die Hand vor den Mund gehört. Doch eine Sache ließ mich besonders aufhorchen.

Obwohl der heiligste Prophet im Islam, Mohammad, meist in der Wüste lebte, forderte er seine Gefolgsleute dazu auf, sich den Hintern und den Intimbereich immer gründlich mit Wasser zu waschen.

Mit Illustrationen von Doğu Kaya für Perspective Daily

von Ibrahim Shehab 

Ibrahim Shehab lebt in Berlin und arbeitet als Videojournalist. Seine Themen erstrecken sich über Kultur, Reisen und das Arbeitsleben.

Themen:  Arabische Welt   Europa   Gesellschaft  

Die Diskussionen sind leider nur für Mitglieder verfügbar.

Weitere Artikel für dich